Zugriff erwünscht: Mit PLAZAMEDIA alle Daten sicher im Griff

Ordnung im Content-Dschungel: Schneller, einfacher und effizienter Zugriff auf digitales Material ist unerlässlich, um die Vielzahl an Verbreitungskanälen zu bedienen und optimal für sich zu nutzen. Zum Beispiel, um Aufträge zu generieren und Einnahmen zu steigern. Aus neuem und neuestem, aber auch aus älterem Material.

Digital Media Services

Mit den Media Services bietet PLAZAMEDIA maßgeschneiderte Lösungen für die Archivierung und Distribution von Videos und Bewegtbildern an. Sei es ein Kinofilm, ein Markenvideo oder die Highlights eines Fußballspiels. Wer intern Zugriff erhält und welche Funktionen nutzen kann, bestimmt allein der Kunde.

Distribution: Viele Kanäle, eine Lösung

Ob Fernsehen, Video-on-Demand, mobile Apps, Mediatheken oder Websites, aber auch Drittanbieter wie iTunes, Amazon, Kabel Deutschland oder Telekom: Dank umfassender Verschlagwortung und Kategorisierung stellen wir sicher, dass die richtigen Daten in den richtigen Kanälen landen. Übersichtlich und kosteneffizient!

FAQ Media Services

An wen richten sich die Media Services der PLAZAMEDIA?

An TV-Sender, die 24h lang Inhalte ausstrahlen – gerade auch aus dem Archiv , an Produktionsfirmen jeder Größe sowie Wirtschaftskunden, die markenbezogenen Videocontent produzieren und Support bei der Interaktion mit Sponsoren/Agenturen, der Archivierung und Distribution benötigen.


Wie werden die Workflows definiert?

Gerne definieren wir Workflows für unsere Kunden und legen diese an, etwa rund um Sendeabwicklung, Postproduktion und Transkodierung. Genauso stellen wir unseren Speicher als reine Plattform zur Verfügung, auf der Kunden per Media Asset Management Software (MAM) eigene Workflows ausstoßen.

Welche Daten werden bei PLAZAMEDIA gelagert?

Videos und Bewegtbilder jeder Art und Größe – ob komplett oder als Ausschnitt. Wir archivieren von Kunden produzierte ebenso wie PLAZAMEDIA-Daten. Unser Langzeitarchiv beherbergt z.B. sämtliche Filme der Constantin Film: als zentrale Plattform für die Verbreitung älteren Materials auf neuen Plattformen.


Wie findet man seine Daten – auch für die Live-Übertragung?

MAM ist ein ideales Recherche-Tool, das – je nach Verschlagwortung – ganze Sequenzen als Suchergebnis anzeigt. Diese können über den definierten Workflow direkt in den Live-Schnitt einbezogen werden.

Wer hat Zugriff auf die Daten?

Am Workflow Beteiligte nach Kundenwunsch, zum Beispiel Redakteure oder Sponsoren. Die User können per Rechtemanagement und Sicherheitsabstufungen verschiedene Zugänge erhalten und unterschiedliche Funktionen des Systems nutzen.


Wie hilft PLAZAMEDIA weiter?

Was soll archiviert werden? In welcher Form und wie detailliert verschlagwortet? Zu diesen und weiteren Fragen beraten wir ausführlich. Auch zu Inhalten, die in unterschiedlichen Formaten, an unterschiedlichen Standorten und in unterschiedlichen Archiven vorliegen: Wir erarbeiten Vorschläge für die optimale Archivierung und Distribution.

N

Facts & Figures

Speicher und Speicherverwaltung
  • Speicher datengesichert, der Betrieb wird 24/7 aufrechterhalten
  • Speicherverwaltung per Media Asset Management Software (MAM)

 

Online-Speicher
  • sofortige Verfügbarkeit der Daten
  • 120 Terabyte Speicherkapazität
Nearline-Speicher (Langzeitarchiv)
  • Datenhaltung auf Wechselmedien; die angeforderten Daten werden dem Nutzer automatisch, aber mit der zeitlichen Verzögerung des Wechselprozesses zur Verfügung gestellt.
  • 4,6 Petabyte (4.600 Terabyte) Speicherkapazität

Hinter den Kulissen

Award Production

Bühne Fernsehen:
Große Show aus einer Hand

Graphic Design

Graphic Concepts & Operations:
Wir erweitern die Wirklichkeit

Champions League

Stark, stärker, Höchstleistung:
Die Produktion der Champions League

Drohnen

Wo die Bilder fliegen lernen

PLAZAMEDIA auf einen Blick

zur Übersichtsseite