eSports virtuell: PLAZAMEDIA setzt bei ESL One Cologne 2017 Maßstäbe für AR-Produktionen

Millionen Online- und Mobile-User sowie über 15.000 Zuschauer in der ausverkauften LANXESS Arena in Köln verfolgten Anfang Juli die ESL One Cologne 2017. PLAZAMEDIA setzte die Übertragung eines der größten eSports Events in Europa mit umfassenden Augmented Reality-Elementen für die User auf Twitch, eine der live-streaming Websites der ESL und auf den Projektionsflächen in der Arena um.

Speziell für den Event entwickelte PLAZAMEDIA eine zukunftsweisende Produktionslösung. Hierzu integrierte sie mehrere selbst entwickelte Augmented Reality Templates und koppelte sie an die Bewegungen einer getrackten Spidercam in der Arena. Es entstanden beeindruckende Bilder, die virtuell in die Templates eingebunden wurden.

So konnten die Zuschauer die Vorstellung der Spieler der Teams und die Gegenüberstellung der einzelnen Teams und ihrer Spieler verfolgen. Ebenso wurde mit den Augmented Reality-Elementen der Verlauf eines Matches über mehrere Levels dargestellt und aktuelle Twitter-Meldungen auf einer virtuellen Twitterwall visualisiert. Siegerpokal, die „Trophy“ wurde als virtuelles 3D-Element zusammen mit den Gewinnerlogos der verschiedenen Ausscheidungsrunden in die Übertragung eingebunden.

Zusätzlich hat PLAZAMEDIA eine Grafiksteuerung entwickelt, die direkt mit den IT-Systemen der ESL kommunizierte. So konnte die ESL sehr schnell und ohne großen manuellen Aufwand das Erscheinungsbild der Playerboards steuern und dort diverse Spielerbilder, Farben, Logos oder auch Statistikdaten direkt aus dem Spielgeschehen heraus zeigen.

Mit ihrer technischen Infrastruktur und ihrem umfassenden Know-how im Bereich Augmented Reality konnte PLAZAMEDIA damit zur ESL One Cologne 2017 eindrucksvoll und wegweisend die Möglichkeiten virtueller Produktionslösungen demonstrieren.

Augmented Reality von PLAZAMEDIA im eSport für ESLOneSpidercam der PLAZAMEDIA im eSport für ESLOne